Krisentelefon für den Landkreis Böblingen

„Gewaltig überfordert − wenn Pflege an Grenzen stößt?!“

Ich schaff' es nicht mehr ...

Unter der Schirmherrschaft des Kreisseniorenrates und des Landratsamts Böblingen wurde am 2. Mai 2006 das Kristentelefon eingerichtet.

Unter der Telefonnummer

0 70 31 / 66 33 00 0

erreichen Sie von Montag bis Donnerstag zwischen 16 und 18 Uhr die Mitarbeiter/innen des Krisentelefons.

Zwanzig ehrenamtliche, mit entsprechenden beruflichen Qualifikationen und in zusätzlichen Schulungen für den Telefondienst vorbereitete Seniorinnen und Senioren hören pflegenden Angehörigen, den gepflegten Personen oder weiteren an der Pflege beteiligten Menschen zu. Ein niedrigschwelliges Angebot, das eng kooperiert mit den örtlichen Beratungsstellen (IAV-Stellen).

60% aller Pflegebedürftigen werden in der Häuslichkeit gepflegt. Dies bedeutet eine hohe Belastung für die Familie und das gesamte Umfeld. Die Belastungsgrenzen sind da, werden oft weit überschritten und es kommt zu Handlungen, die alle Beteiligten nicht wollen. Deshalb ist es wichtig, eine Aussprachemöglichkeit zu haben, damit Entlastungen angenommen werden, bevor es zu Übergriffen kommt. Pflegende brauchen einen Ort, an dem sie vertraulich und offen über ihre Sorgen und Ängste sprechen können und dürfen. Hier wollen die Seniorinnen und Senioren am Krisentelefon Ansprechpartner sein, um Wege aus einer oft ausweglos scheinenden Situation zu finden.

 
Sie sind hier: Unsere Aktivitäten | Krisentelefon
Deutsch
English
Français