Kontakt   Impressum   Datenschutzordnung   

Robotik in der Pflege

Angesichts einer stetig steigenden Anzahl von Pflegebedürftigen und einem großen Mangel an Pflegekräften stellt sich die Frage, ob technische Hilfsmittel und Roboter bei der Pflege unterstützen können. Es ist erstaunlich, wie die Technik im Gesundheitswesen voran schreitet und wie viele Projekte bereits unterwegs sind. Doch ihr Einsatz will gut überlegt sein. Ethische und soziale Fragen stehen im Raum. Möchte ich von einem Roboter bedient werden? 

Diesen ethischen Fragen will der KSR Raum geben. Dazu lud der KSR öffentlich zu Vorträgen und Diskussion am 19. Nov. 2019 anlässlich seiner Beiratssitzung in Rutesheim ein. Dr. Verena Buddenberg und Silvana Sacco, zwei Forscherinnen der Evang. Hochschule in Ludwigsburg, konnten als Referentinnen gewonnen werden. Beide begleiten Roboter-Projekte aus ethischer Sicht und berichteten darüber. Hans-Werner Nosbüsch gab dazu eine Einführung.

Den Bericht der Leonberger Kreiszeitung finden Sie HIER.


Projekt Patientenbegleitung:

5000 Patientenbegleitungen und Gewinn des Dt. Patientenpreises

Im August 2019 haben wir die 5.000ste Patientenbegleitung durchgeführt. Das ist eine stolze Zahl, zudem wenn man bedenkt, dass wir dieses Projekt erst vor 2 Jahren im Juli 2017 mit einem Pilotprojekt in Sindelfingen begonnen haben. Super dabei ist, dass bei keinem einzigen der von uns begleiteten Patienten weder ein Delir noch  eine  Depression aufgetreten ist. Ärzte am Rande eines Kongresses in Frankfurt bezeichneten dies als „sensationell“.  Man sieht, was die Patientenbegleiter mit Ihrer Zeit und Ihrer Empathie alles bewirken können.

Und noch eine gute Nachricht: Unser Projekt Patientenbegleitung hat den „Deutschen Patientenpreis“ gewonnen. Dieser Preis würdigt Initiativen und innovative Maßnahmen mit dem Ziel, das Gesundheitswissen und die Eigenverantwortlichkeit von Patienten zu stärken. Der Preis ist mit 10.000 € dotiert und  wird ausgelobt von der Zeitschrift „Die Zeit Doctor“ und dem „House of Pharma & Healthcare“, einer Organisation mit Partnern aus Bereichen Pharma, Universitäten, Forschungsinstituten, Ärzteverbänden, Krankenkassen, Patientenorganisationen, usw. Von 52 Projekten hat eine Jury unseres ausgewählt mit den Argumenten: Von Mensch zu Mensch, hohe Teilnahme, sehr erfolgreich, nachhaltig, mustergültig, auf andere übertragbar. Von mir kommt noch dazu: Ein super Team mit tollem Engagement. Ein ganz großes Dankeschön an das Team der Patientenbegleiterinnen und Patientenbegleiter.

Zu beiden Ereignissen berichtete die Sindelfinger Zeitung sowie die Kreiszeitung Böblingen als auch die Stuttgarter Zeitung.


Coaching 2019:  6000 Bewerbungstrainings und Übergabe der Verantwortung

Das Coaching-Team des Kreisseniorenrats besteht seit dem Jahr 2007 und hat in diesen 12 Jahren mit nahezu 30 Ehrenamtlichen 6.000 Bewerbungstrainings mit Schülerinnen und Schülern an über 30 Schulen im Kreis Böblingen durchgeführt. Der Initiator und bisherige Leiter des Teams, Manfred Koebler, hat jetzt die Leitung in jüngere Hände, an Dr. Peter Killes, übergeben.

Berichte darüber erfolgten in der Sindelfinger Zeitung und in der Böblinger Kreiszeitung.


Gerne Impulsgeber für junge Leute:

Das Coaching-Team des KSR hat mittlerweile über 5.500 individuelle Bewerbungstrainings an 26 Schulen im Landkreis Böblingen durchgeführt. Weiterhin sind nahezu 30 Ehrenamtliche dabei, sich den Schülern zu widmen, mit ihnen über Ausbildungsmöglichkeiten zu sprechen, Bewerbungstrainings durchzuführen und deren Bewerbungsunterlagen zu sichten und helfen zu verbessern.

Der Gäubote hat einen unserer Coaches interviewt und berichtete HIER darüber.


30. Schreibwettbewerb des KSR wieder ein voller Erfolg - Preisverleihung am 19. Juli 2019:

„Oft kam es anders als gedacht. Wir von der Jury haben mitgefühlt und mitgeschmunzelt“, so fasste Hörst Hörz vom Kreisseniorenrat seinen Eindruck aus den eingereichten Beiträgen zusammen. Von den 54 Teilnehmern des 30. Schreibwettbewerbs des Kreisseniorenrats Böblingen waren viele mit ihren Freunden und Partnern zur Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung gekommen. Einen Bericht der Leonberger Kreiszeitung finden Sie  >> hier.


Kfz-60-Plus: "Eine Auffrischung Ihrer Kenntnisse im Straßenverkehr" am 12. Juli 2019 in Sindelfingen:

Diese Infoveranstaltung über die neuen Regeln im Straßenverkehr erfährt stets großes Interesse. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer sind Frauen, viele Fragen werden gestellt und so mancher verlässt am Ende die 2-stündige Veranstaltung mit der Bemerkung: "Das habe ich nicht gewusst. Das werde ich mir merken. Ab jetzt fahre ich etwas verhaltener und bestehe nicht auf meine vermeintliche Vorfahrt".

Einen Bericht der SZBZ zur Veranstaltung am 12.7.19 in Sindelfingen finden Sie HIER. Näheres auch im Kap. "Unsere Aktivitäten" unter "Mobilität".


Veranstaltung zu "Vorsorgenden Verfügungen" am 5. Juni 2019 in Magstadt mit 400 Teilnehmern:

Weiterhin großes Interesse und volle Hallen bringen unsere Veranstaltungen zu Vorsorgenden Verfügungen. Dabei bieten wir den Teilnehmern interessante Referenten wie einen Arzt, einen Notar, den Leiter der Betreuungsbehörde und einen Experten vom KSR. Außerdem verteilen wir die neue Vorsorge-Broschüre des KSR und unsere Formulare. Im Foyer bieten wir sozial orientierten Einrichtungen und Vereine die Möglichkeit, kostenlos ihre Angebote zu präsentieren. Einen Bericht über die Veranstaltung in Magstadt finden Sie HIER.


Tag der Organspende 1. Juni 2019 - Marktplatz Sindelfingen:

Wie jedes Jahr ist am Tag der Organspende der Kreisseniorenrat auf dem Marktplatz in Sindelfingen mit einem Team vertreten. Die Marktplatzbesucher werden behutsam auf das Thema Organspende angesprochen, Unterlagen werden verteilt und zu weiteren Veranstaltungen eingeladen. 300 Bürgerinnen und Bürger wurden diesmal am Samstag, 1. Juni 2019 angesprochen. Wie diese reagierten können Sie HIER in der SZBZ lesen.


Stadthalle überfüllt – Vorträge zu Patientenverfügung am 19.3.19 in Leonberg

Die Veranstaltungen des KSR zu "Vorsorgenden Verfügungen" erfreuen sich weiterhin großen Zuspruchs. Auch in Leonberg war die Stadthalle mit 900 Teilnehmern voll gefüllt, sogar 100 mussten wieder weggeschickt werden.

Am Dienstag, 19. März, fand in der Stadthalle in Leonberg eine Veranstaltung mit den Themen „Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung“ statt. Die Stadt Leonberg und der Kreisseniorenrat luden dazu ein. Erfahrene Referenten informierten aus ihrer Sicht über die verschiedenen Verfügungen und Vollmachten mit den Möglichkeiten, rechtzeitig Vorsorge zu treffen. Oberbürgermeister Martin Kaufmann begrüßte die Gäste.
Hier ein Bericht der Leonberger Kreiszeitung sowie der Beitrag "Häufig gestellte Fragen".


Patientenbegleitung im Krankenhaus

Seit Juli 2017 führt der KSR ein neues Projekt durch. In Kooperation mit dem Klinikum SW und dem Verein FISH e.V. Leonberg werden ältere Patienten im Krankenhaus besucht mit dem Ziel, die Gefahr für ein Delir oder eine Depression zu reduzieren. Nähere Informationen erfahren Sie im Kapitel „Unsere Aktivitäten / Patientenbegleitung im Krankenhaus“.

Hier finden Sie Presseberichte von der Stuttgarter Zeitung vom 28.11.2017, von der Böblinger Kreiszeitung vom 04.12.2017 und von der Sindelfinger Zeitung vom 05.12.2017 und 09.01.2018

Manfred Koebler

Copyright © 2019 Kreisseniorenrat Böblingen